Persönliches Kontakt Literatur Glossar sitemap

Tätigkeit zur Freude Gottes

Selbsterkenntnis Wer ist Krishna? Der Weg zu Krishna Irrwege und Umwege

Nach oben
Tätigkeit zur Freude Gottes
Das Prinzip des Lehrers
Einweihung
Lernerfahrungen
Harmonie & Ausgeglichenheit
Respekt
Der Spiegel der Realität
Transzendenz als Ziel

(Thema Der Weg zu Krishna)

 

In den vedischen Schriften findet man immer wieder Beschreibungen von selbstverwirklichten gottesbewussten Transzendentalisten, die uns aus Ihrer persönlichen Erfahrung berichten, welche Tätigkeiten Gott erfreuen:

 

·         über das Wesen Gottes, Seine Füllen, Seine Taten, Seine Namen und Seine Spiele zu hören oder zu lesen (sravanam)

·         Gemeinsam mit Freude die Eigenschaften, den Ruhm, die Grösse und Herrlichkeit Gottes zu lobpreisen, bzw. das gemeinsame Sicheinstellen  auf die Allgegenwart Gottes ([san-] kirta­nam)

·         sich an Krishna, Seine Schöpfung, Seine lieblichen Spiele und Seinen liebevollern Um­gang mit Seinen Geweihten erinnern, beziehungsweise darüber meditieren (smara­nam)

·         dem höchsten Herrn in tiefer innerer Zuneigung, Freude und Demut dienen und im Herzen Freundschaft mit Ihm schliessen (pada sevanam, dasyam, sakhyam)

·         dem Herrn Gebete darbringen (vandanam)

·         sich völlig Gott hingeben und sich uneingeschränkt von Ihm abhängig machen, weil man erkannt hat, dass nichts unabhängig vom Herrn des Universums geschieht (atma nivedanam).

·         herzenstiefe Beziehungen vor allem mit jenen Menschen pflegen, deren höchstes Ziel im Leben die Gotteserkenntnis ist (sadhu sanga)

 

Quelle: SB 7.5.23-24